Archiv für die Kategorie „Ereignisse“

Seit längerer Zeit ist es still geworden in Cuanscadan und um Cuanscadan herum. Das hindert mich aber nicht ,  aufmerksam zu machen auf die bereits zu früherer Zeit zusammengestellte PDF mit dem gesammelten Material rund um Cuanscadan. Viele hilfreiche Hände tippten in den vergangenen Jahren fleißig in die Tasten und belebten Cuanscadan und das Fürstentum. Die Beiträge sind gut aufberereitet, ansehnlich präsentiert und für den sofortigen Gebrauch geeignet.

Also einfach den nachfolgenden Link anklicken, die dazugehörende Datei herunterladen und die PDF öffnen, und schon stolpert man in Abenteuer hinein, begegnet weiteren Charakteren, die sich nicht in die (gedruckte) Stadtbeschreibung schleichen durften, und findet noch die eine oder auch die andere Anregung.

PDF mit Beitraegen zu Cuanscadan

Über neue Beiträge freue ich mich natürlich.

Karl-Georg Müller (aka Amhairgin)

Eoganachts Erbe

Von circa 2380 nL bis 2416 nL
Ort: Provinz Moncurragh (einschließlich Cuanscadan)

Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau. So hielt auch Eoganacht als Fürst von Cuanscadan das Ruder in der Hand, doch seine Angetraute Ráichéal steuerte …

Ráichéal und Eoganacht schlossen eine Lanuin-Ehe nach alter Sitte, wie es zwischen Partnern aus der höheren gesellschaftlichen Schicht nicht ungewöhnlich ist. Ráichéal entstammte einer alten Linie, die sogar für sich reklamiert, dass ihre Vorfahren von den Coraniaid abstammen. Obwohl vieles behauptet werden kann und nur wenig sich durch Schriften belegen lässt oder durch Geschichten, die mündlich überliefert sind (und die sich deshalb den Vorwurf gefallen lassen müssen, alles zu beurkunden, was gewünscht oder gefordert wird), deuten ihr Aussehen und ihr sehr distanziertes, oft überhebliches Auftreten auf dieses Erbe hin. Eoganacht dagegen war ein junger Draufgänger, der seinem Vater nachschlug. Der Apfel fällt nicht weit vom Baum …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Aufruhr im Osten des Fürstentums

Frühjahr 2416 nL
Ort: Provinz Luachar

Die nachfolgenden Ereignisse geben einen kleinen Einblick, welche Schauspiele hinter den Kulissen des Fürstentums veranstaltet werden. Wenn sich die Spieler in das Gebiet des Clann Èile begeben, müssen sie mit erhöhtem Misstrauen rechnen: sie kommen ja anscheinend aus Cuanscadan und sind womöglich Spitzel des Fürsten. Oder sie verwenden die Informationen des Räubers, um diese in Cuanscadan an den Mann zu bringen (bleibt nur zu hoffen, dass sie den richtigen Mann erwischen, nicht dass Conall Cernach seine Fühler bereits bis in die Hafenstadt ausgestreckt hat). Vielleicht lässt sich überhaupt die Unruhe im Osten des Fürstentums nutzen, um die statische „Geschichte des Fürstentums“ weiterzuschreiben (und sie zu einer veränderlichen Geschichte zu machen).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Oktober 2020
MDMDFSS
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031